dfv logo   

Deutscher Familienverband

Landesverband NRW e.V.

Liebe Freundinnen und Freunde,

in der Rheinischen Post vom 12. Juni 2017 war zu den Koalitionsverhandlungen von CDU und FDP unter dem Punkt "Familie" folgendes zu lesen:

"Familien mit geringem Einkommen soll eine Erholung in einer anerkannten Einrichtung ermöglicht werden."

Ist das schon der Durchbruch für unsere Forderungen?

Da bis jetzt nicht ersichtlich ist, was genau die künftige Landesregierung in NRW als Erholung für Familien vorgesehen hat, und auch bislang niemand sonst darüber berichtet hat, freuen wir uns noch verhalten, sind aber zuversichtlich, dass Ferien für alle Familien in NRW wieder möglich werden. In den nächsten Wochen wird sich herausstellen, ab welcher Einkommensgrenze die Familienerholung geplant ist, und was mit "anerkannten Einrichtungen" gemeint ist. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden.

Bis es soweit ist, sollten wir noch ein paar Unterschriiften zusammenbekommen, um der Forderung noch etwas Nachdruck zu verleihen.

Wenn Sie die Petition von Fee Linke unterstützen wollen, empfehlen Sie uns doch weiter: Senden Sie den Link zur Petition an Ihre Freund/innen und Bekannten!

https://weact.campact.de/petitions/urlaub-fur-alleinerziehende-und-ihre-kinder-in-nordrhein-westfalen

 

Vielen herzlichen Dank

Publiziert in Pressemitteilungen

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich habe gerade die Petition 'Keine Familie zurück lassen - Urlaub für alle Kinder und Eltern in Nordrhein-Westfalen!' unterschrieben und würde mich sehr freuen, wenn ihr auch mitmacht.

Je mehr Menschen die Petition unterstützen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie Erfolg hat. Hier könnt ihr mehr über die Kampagne erfahren und unterzeichnen: > Zur Petition! <

 

Vielen Dank!

Publiziert in Fakten

langsam rückt der Bundestagswahlkampf näher. Und schon in Kürze wird im Saarland und in Nordrhein-Westfalen gewählt. Es wird Zeit, die Veröffentlichung unserer Petition vorzubereiten. Wir wollen sie am 1. Juni vor dem Reichstagsgebäude übergeben.

Damit wir mit unserer Petition wirklich Druck machen können, müssen wir noch einmal deutlich für die Unterzeichnung werben. Weniger als 10.000 Unterzeichnende sind nicht genug! Darum möchte ich Sie und Euch noch einmal um Hilfe bitten: sprechen Sie die Menschen, die sie täglich sehen und mit denen Sie sich austauschen, an! Bitten Sie sie, jetzt zu unterzeichnen! Denn je mehr Personen mitgezeichnet haben, desto klarer ist die Botschaft: Kinderarmut in Deutschland darf im Wahlkampf und in der Politikgestaltung nicht weiter ignoriert werden!

Wenn Sie unsere Petition weiter unterstützen wollen, helfen Sie mit, sie zu verbreiten: Senden Sie den Link zur Petition an Ihre Freund/innen und Bekannte!

https://weact.campact.de/petitions/keine-ausreden-mehr-armut-von-kindern-und-jugendlichen-endlich-bekampfen

 Suchen Sie noch nach weiteren Argumenten für unsere Petition? Sie finden sie hier:

https://blog.campact.de/2017/02/so-koennte-kinderarmut-erfolgreich-bekaempft-werden

Vielen Dank!

Publiziert in Aktuelles